Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: inoffizielles Forum @ Kapiland, Kapiworld, Kapi Regnum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. September 2016, 14:06 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7119

Crowdfunding für neues Kapitools.de [fehlgeschlagen]

--------------------------- aktuell zugesagter Stand & Danke ------------------------
476,00 Euro
---------------------------------------------------------------------------------------------

Crowdfunding fehlgeschlagen

Ich danke allen, die ihre Unterstützung zugesagt haben. Leider wurde noch nicht einmal das minimale Minimalziel erreicht. Zur Zukunft von Kapitools werde ich in einem gesonderten Thread etwas mitteilen.





Guten Tag,

Kapitools.de ist ja nun inzwischen schon 10 Jahre alt. Die Programmierung entwickelt sich unaufhörlich weiter und das Kapitools bisher immer noch funktioniert, liegt wohl auch an meinem Programmierstil und auch daran, dass der Hoster das mit dem Updaten der Serversoftware entspannt sieht. Wenn mir nun ein Update auf die neue PHP-Version (Kapitools ist in PHP geschrieben) aufgezwungen wird, der Hoster wird mittelfristig keine andere Wahl haben, dann wird Kapitools nur noch mit ziemlichen Arbeitsaufwand weiter funktionieren. Ich habe in diesem Jahr einige ältere Webseiten "in die Zukunft programmiert" und weiß, dass ich diesen Aufwand so bei Kapitools nicht nebenher stemmen kann. Aber ....

Das Jahr neigt sich dem Ende und langsam kann man mal mit der "Arbeitsplanung" für 2017 anfangen (wer es noch nicht weiß: ich mache das mit der Programmierung hauptberuflich und selbstständig). Am Ende geht es nun immer auch ums liebe Geld. Um es in Zahlen auszudrücken:

Ein Jahr Kapiland-Premium hat den Gegenwert von 24 Euro. Finden sich mindestens 300 Leute, welche mir diese 24 Euro (Echtgeld, keine Coins ;) ) zukommen lassen, dann bau ich Kapitools neu auf.

- neues, mobilfreundliches Design
- komplette Neuprogrammierung (sollte dann wieder mind. 10 Jahre halten ;) )
-- die bisherige Seite bleibt unverändert solange bestehen
- Tools werden, wenn nötig, optimiert
- neue Tools & Gimmicks möglich
- möglich wäre zB auch ein "Lieferanten-Pool" wo Leute angeben können, was sie so zu verkaufen haben
- umfangreiche Voreinstellungen für zB. vorhandene Forschungen und Preise für alle Produkte
- Statistik-Geschichte (was früher auf kapitools-services.de lief) wird in Kapitools integriert
- Statusbanner wären dann wieder möglich
- Optimierung der WBW-Auswertung (Vergleichsmöglichkeiten etc)
- Möglichkeit einer HO-WBW-Auswertung
- HO-Tools sind auch möglich (HO auf Kapitools anlegen, Mitglieder verwalten, Schwarzes Brett, ToDo etc)
- vielleicht ein paar Sachen um die Zeitung (Redaktion) zu unterstützen
- etc pp + Ideen, die ihr vielleicht noch habt ...

Nagelt mich jetzt nicht auf die 300 x 24 Euro fest - 100 Leute a 100 Euro gehen natürlich auch. Damit wäre der finanzielle Rahmen klar - ich bräuchte zwischen 7.000 und 10.000 Euro. Damit mache ich übrigens keinen Gewinn - sich eine Seite wie Kapitools auf dem freien Markt programmieren zu lassen, ist deutlich teurer. Was hätte der Einzelne davon? Kapitools war noch nie eine Seite, welche finanziellen Gewinn abgeworfen hat - daher ist eine Rückzahlung, Rendite etc nicht zu erwarten. Was ich aber machen kann: der Kapitools-Account der entsprechenden Leute wird gekennzeichnet, enthält lebenslange Werbefreiheit auf der Seite und bekommt die Möglichkeit, mit seinem Firmennamen (ingame-Firma oder echte Firma) in einer Art "Sponsorenliste" aufzutauchen.


Wie mitmachen?
Potentielle Unterstützer möchte ich bitten, mir eine Nachricht zukommen zu lassen (hier um Forum oder per Kontaktformular auf Kapitools) und zwar mit folgenden Informationen:
- Name (echter Name, nicht ingame)
- eMail-Adresse (mit dieser muss dann später auch der neue Kapitools-Account erstellt werden)
- Geldbetrag

Weil mir die Frage gestellt wurde, ob auch ein kleiner Betrag als monatlicher Dauerauftrag gehen würde - ja, selbstverständlich. Ich schreibe das extra auf und zähle 12 Monate auf die Gesamtsumme hinzu (und vertraue darauf, dass der Dauerauftrag mind. 12 Monate läuft).


Bitte nur ernstgemeinte Nachrichten - irgendwelchen Fake-Mist brauch niemand
Ich veröffentliche hier dann immer den aktuellen Zwischenstand des zugesagten Gesamtbetrages. Bei Erreichen der Mindestsumme bekommt ihr dann eine eMail mit Bankverbindung etc.


Wie helfen?
Erzählt den anderen Mitspielern davon. Je mehr davon wissen, um so besser ...


Was ist, wenn ich diese Aktion total doof finde?
Es wird sicher Leute geben, die es so sehen und das ist auch ihr gutes Recht. Mein Recht ist es aber auch, dass eben nicht wissen zu wollen und diese Leute zu bitten, ihre Meinung für sich zu behalten.


Vorschläge & Ideen?
Mir einfach eine Nachricht zukommen zu lassen (hier um Forum oder per Kontaktformular auf Kapitools).


Was passiert mit Kapitools, wenn die Aktion nicht erfolgreich wird?
Es ändert sich nichts - das sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne. Kapitools läuft solange es läuft - bis zum mittelfristig unvermeidlichen Serverupdate und geht dann offline. Das ist keineswegs ein "Erpressungsversuch", sondern schlicht Tatsache. Ich kann es mir aktuell einfach nicht leisten, massiv Zeit in ein Projekt ohne finanziellen Rückhalt zu investieren. Wie wir alle, muss auch ich meine Rechnungen zahlen ...



Damit danke ich allen für das Lesen dieses Textes und würde mich über einen guten Ausgang dieser Aktion freuen.
Einen angenehmen Tag wünscht
Andreas - TNS
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »TNS« (4. April 2017, 08:26)


System


bunt&bass ist das neue Radio des Betreibers von kapitools.de & unsi.de

2

Montag, 12. September 2016, 21:33 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7120

Finde ich eine gute Idee. Ich wusste gar nicht das dies sol viel kostet. Man könnte einen ausführlichen Artikel. Dazu in der Zeitung bringen. Denn es gibt nicht sehr viele Spieler die dies hier lesen einige mehr würden es in der Zeitung lesen.

Was ich auch machen würde immer dalegen welcher Betrag bereits zusammengekommen ist.

So sehen neue Spieler sehr schnell was noch aufzubrinngen ist.
Signatur von »kassen« Firmenname Kapiland W4-6 Zentrum der Finsternis -WSW- Kapiworld Welt 1 Der Wicht aus Baden BC W2 zurzeit kaum aktiv Der Wicht aus Baden
Flucht ist kein Verbrechen. Keine Gewalt gegen Flüchtlinge. Respektiert sie!!!!!! Pro Asyl.


3

Dienstag, 13. September 2016, 09:37 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7121

Der Anfang ist gemacht :)

@kassen: Betrag wird oben im Startposting immer aktualisiert
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

4

Donnerstag, 15. September 2016, 10:07 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7123

RE: Crowdfunding für neues Kapitools.de?

Startposting um folgenden Text erweitert:

Weil mir die Frage gestellt wurde, ob auch ein kleiner Betrag als monatlicher Dauerauftrag gehen würde - ja, selbstverständlich. Ich schreibe das extra auf und zähle 12 Monate auf die Gesamtsumme hinzu (und vertraue darauf, dass der Dauerauftrag mind. 12 Monate läuft).
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

5

Montag, 19. September 2016, 10:30 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7139

Preisgestaltung.

Hallo,

mein erster Beitrag hier im Forum und schon mache ich mich unbeliebt :P aber ich würde gerne wissen, wie du auf den Preis von 7.000 - 10.000 € kommst? Könntest du uns potentiellen Spendern bitte einen Kostenplan zusenden?
Ich bin selbst in der IT tätig (IT Systemadministrator) und kenne mich in dem Bereich aus und habe selbst mir Gedanken gemacht wieviel Aufwand es wäre die Seite neuzuerstellen und welche Kosten dafür anstehen würden. Die Seite beinhaltet lediglich ein paar simple PHP Rechner und eine kleine Datenbank mit paar Abfragen. Also nichts kompliziertes was viel Aufwand benötigt. Wer bisschen Ahnung von der Materie hat (und das sollte man haben wenn man dies Hauptberuflich macht) baut die Seite in max. 2 Arbeitstagen von je 8 Stunden perfekt nach. Bei deinen angegeben 7000 € wäre das ein Stundensatz von 437€ O.o
Wenn man nach dem aktuellen üblichen Stundensatz im Internet schaut findet man folgendes: üblich sind 70 bis über 100 €, je nach Aufgabenbereich. Beachten Sie auch, dass ein routinierter Dienstleister in kurzer Zeit sehr viel mehr schafft als einer, der kein spezielles Knowhow besitzt.
Ich habe aus spaß unserem Webentwicker die Kapitools Seite gezeigt und ihn gefragt (ohne den obigen Beitrag zu erwähnen) gefragt wie lange er bräuchte diese Seite auf einen aktuellen Stand zu portieren. Er sagte mir, maximal nen Wochenende dann wäre die Seite neu erstellt, es wären ja nur paar Rechner und formatier Tools. Dies bestätigt genau das was ich oben sagte 1-2 Tage für die Portierung und vielleicht nochmal nen Tag wenn was neues dazu soll.
3 Tage = 3 * 8 Stunden (pro Tag) = 24 Stunden * 100€ /Std. = 2400€ sind wir mal nicht so kleinlich und hängen nochmal 2 Tage extra dran, dann sind wir bei 4.000 €
Nun würde ich gerne wissen, wie du auf die 7.000 - 10.000 € kommst?

Was ich noch schlimmer finde ist die Tatsache, dass die Kapitools Seite deine eigene Seite ist, die du selbst im Oktober 2007 online gebracht hast. Du möchtest nun im ernst für 7.000 - 10.000€ deine eigene Internetseite updaten? Ist das wirklich dein ernst?
Die Idee die Seite neu aufzubauen finde ich super, aber das Ganze hat einen sehr bösen Beigeschmack.
Ich würde gerne aus Interesse halber einen Kostenplan von dir haben wofür das ganze Geld benötigt wird, vielleicht liege ich ja auch komplett falsch und du kannst mich einem Besseren belehren.

Was mich auch stutzig macht ist, das Kapitools bei https://www.speedbone.de/ gehostet ist, einer ServerHousing Seite, so wie ich es dort verstehe werden dort ganze Server vermietet und nicht nur Webspace, sprich du bist selbst derjenige der entscheidet ob auf deinem Server PHP geupdatet wird oder nicht.
Und wenn der Sharehoster doch selbst entscheidend PHP zu updaten, kann die Seite immer noch auf einen anderen Hoster übertragen werden, dies würde Aufwand und viel Geld den Leuten sparen.

Nimms mir nicht übel, aber ich möchte wissen wofür meine Freunde und ich Geld spenden sollen.

Lg der nun unbeliebte Eru.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »eruvadhor« (19. September 2016, 11:31)


6

Montag, 19. September 2016, 14:05 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7140

Na dann erst mal Hallo,

wenn jemand eine Seite wie Kapitools.de in 2-5 Tagen komplett aufbaut, dann warte ich eine Woche und mache hier zu. Sry, aber diese Sprüche höre ich dann auch nicht zum erstem Mal. Eigenartigerweise gab es in den letzten 10 Jahren keine einzige Seite (soweit mir bekannt), welche vom Umfang her an Kapitools herankam. Dabei gibt es tonnenweise Programmierer, welche sehr viel besser sind als ich. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob du dir das Recht herausnehmen darfst, meine Arbeit derartig herabzuwürdigen.

Zitat

Was ich noch schlimmer finde ist die Tatsache, dass die Kapitools Seite deine eigene Seite ist, die du selbst im Oktober 2007 online gebracht hast. Du möchtest nun im ernst für 7.000 - 10.000€ deine eigene Internetseite updaten? Ist das wirklich dein ernst? Die Idee die Seite neu aufzubauen finde ich super, aber das Ganze hat einen sehr bösen Beigeschmack.

Das ist wirklich eine interessante Denkweise. "Andreas, ich finde es total super das du die Seite neu machen willst, aber für Geld? Bist du denn bescheuert?" Künstler finanzieren über Crowdfunding neue Songs (welche du hinterher auch noch bezahlen musst) und da höre ich auch keine Argumente wie: Ich finde ja super das du einen neuen Song aufnehmen willst, aber dafür Geld zu wollen? Gehts noch? Nur weil ich selbst der Betreiber einer Seite bin, heißt das noch lange nicht, dass am Ende nicht aus Geld ein Faktor ist. Ich könnte natürlich auch Kapitools auf "eigene Rechnung" neu aufbauen und dann gibt es Zugang nur noch gegen Cash. Wären wirtschaftliche Argumente für mich entscheidend gewesen, dann wäre Kapitools.de nach max. 2 Jahren wieder weg gewesen. 10-80 Cent monatliche Werbeeinnahmen rechtfertigen nicht mal den Zeitaufwand für das Beantworten einer eMail-Anfrage. Nehmen wir mal deine 4000,- von oben und nehme wir mal an das Kapitools keine Kosten verursacht, dann müsste ich die Seite über 400 Jahr laufen lassen um auf +-0 zu kommen. Ich vermute du arbeitest auch nicht für lau - also bitte lass diese Scheinheiligkeiten stecken.

Zitat

... PHP zu updaten ...

Du bist Systemadministrator und rätst mir ernsthaft, eine nicht mehr supportete Version (seit etwa einem Jahr) langfristig einzusetzen? Diese Frage ist natürlich rein rhetorisch. Selbst auf einem Root darfst du zumeist nicht uraltes Zeug laufen lassen. Kein Support = keine Fixe = mögliche Beeinträchtigung der Infrastruktur = Schicht im Schacht. ich mache das auch schon so 2-3 Tage ...


Zitat

Nimms mir nicht übel, aber ich möchte wissen wofür meine Freunde und ich Geld spenden sollen.

Ich könnte jetzt darauf hinweisen, dass im Startposting das "wofür" zwar grob, aber schon recht klar umrissen ist. Mal ab von der Frage ob du den Preis dafür gerechtfertigt findest oder nicht, so nimm es mir nicht übel, wenn ich es auf einen ganz simplen Punkt runter breche:

Sind du und deine Freunde bereit für die Nutzung von Kapitools.de jeweils monatlich 2 Euro zu bezahlen?
Sollte die Antwort "nein" lauten (was völlig legitim ist), dann wünsche ich dir/euch noch eine schöne Zeit und jeder geht seiner Wege. Nimm es mir nicht übel, aber es gibt für mich keinen Grund mit Leuten über die Zukunft von Kapitools zu diskutieren, deren Wertschätzung für die Webseite (und die damit verbundene Arbeit) gleich Null ist. Ob dir das gefällt oder nicht - sry, aber das ist mir relativ egal.


Mit freundlichen Grüßen
Andreas - TNS


PS: Mir ist durchaus bewusst, dass diese Posting einiges an Diskussionsstoff bieten könnte, allerdings werde ich das nicht zulassen. Ich habe dafür weder Zeit noch Nerv und werde mich auch ganz sicher nicht zum "geldgeilen Bettler" degradieren lassen. Eru, du kannst mich gern per Nachricht hier anschreiben ...
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

7

Montag, 19. September 2016, 14:34 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7142

Wie wäre es, wenn du meinen Beitrag in Ruhe nocheinmal lesen würdest und dann Antwortest.

Zitat

Eigenartigerweise gab es in den letzten 10 Jahren keine einzige Seite (soweit mir bekannt), welche vom Umfang her an Kapitools herankam. Dabei gibt es tonnenweise Programmierer, welche sehr viel besser sind als ich. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob du dir das Recht herausnehmen darfst, meine Arbeit derartig herabzuwürdigen.
Ich habe nie behauptet das die Seite nicht umfangreich oder andere Seiten besser sind, außerdem warum sollte jemand eine Seite erstellen die es schon gibt? Das macht kein Sinn. Ich habe deine Arbeit niemals herabgewürddigt, lediglich deine Preisgestaltung habe ich in Frage gestellt und würde gerne dazu genauere Infos haben.

Zitat

Das ist wirklich eine interessante Denkweise. "Andreas, ich finde es total super das du die Seite neu machen willst, aber für Geld? Bist du denn bescheuert?" Künstler finanzieren über Crowdfunding neue Songs (welche du hinterher auch noch bezahlen musst) und da höre ich auch keine Argumente wie: Ich finde ja super das du einen neuen Song aufnehmen willst, aber dafür Geld zu wollen? Gehts noch? Nur weil ich selbst der Betreiber einer Seite bin, heißt das noch lange nicht, dass am Ende nicht aus Geld ein Faktor ist.
Wo habe ich oben geschrieben das kein Geld fließen soll und dass du es umsonst machen sollst? sicher sollst du für deinen Aufwand bezahlt werden, aber sollte im normalen Rahmen liegen und nicht weit über dem üblichen.
ich würde weiterhin gern eine kurze Auflistung haben, wodurch diesen hohen Kosten entstehen.


Also ich bleibe bei meiner Aussage (Preis ist exterm unrealistisch) und würde mir wünschen, wenn meine Beiträge hier auch stehen bleiben würden.

Lg Eru.

8

Montag, 19. September 2016, 15:04 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7143

Würde hier nicht mein Admin diskutieren wäre der Schlüssel schon gedreht. Das Thema gehört erstmal per mail oder PN ausdiskutiert.

Hier wird wenn ich es richtig verstehe darüber diskutiert, ob die Arbeit 4.000 oder 7.000€ wert ist? Sammeln wir doch erstmal die 4.000 ein. So wie ich Andreas kenne wird er die Arbeit dann trotzdem in Angriff nehmen.

Ich für meinen Teil werde das ganze mit 10€ monatlich unterstützen.
Signatur von »Human3001« Inspired Merchants / Welt 1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Human3001« (19. September 2016, 15:06)


9

Montag, 19. September 2016, 16:53 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7145

Zitat

Also ich bleibe bei meiner Aussage (Preis ist exterm unrealistisch)

Das ist dein gutes Recht so zu denken - was du aber im Grunde nur dadurch begründen kannst, dass du einen bestimmten Arbeitsaufwand annimmst. Interessanterweise "gönnst" du mir die 4.000 Euro für den Neuaufbau der aktuellen Version von Kapitools. 70% der Punkte in der Startposting-Liste sind KEINE vorhandenen Features auf Kapitools.de, sondern beinhalten zB. die Integration von 2 weiteren (früheren) Webseiten (kapitools-services & kapibanner), zusätzliche Features für WBW-Auswertung und HOs (Verwaltung, Management, Werbung), mind. 2 Ideen um die Leute der Kapitimes zu unterstützen oder die Verkaufsstatistik (in "aufgebohrter Form"), welche früher von der Kapi-GeCo betrieben wurde.

Ich war immer bemüht der Community einen Mehrwert zu bieten und genau mit diesem Ansinnen habe ich das Crowdfunding gestartet. So steht oben nicht etwas von "Ich mach die Seite neu für 7.000 und fertig", denn dies ist nicht mein Anspruch. Ob ich es dann für 4, 5 oder 6.000 anfange (und vielleicht mit dem ein oder andere Feature warte), entscheide ich wenn es soweit ist. Habe ich von dir bisher so was wie eine zarte finanzielle Zusage erhalten?

Zitat

und würde mir wünschen, wenn meine Beiträge hier auch stehen bleiben würden

... und ich hätte mir gewünscht, dass du den Wunsch des Gastgebers respektiert hättest. Einer Diskussion aus dem Wege zu gehen ist ganz sicher nicht meine Art, aber es muss nicht immer die Öffentlichkeit sein. Nur weil du mit IT zu tun hast und eine Denic-Abfrage machen kannst (Kapitools gibt es übrigens schon seit März 2006, bzw. seit Mai 2006 unter der Domain) - solltest du mir nicht absprechen, solche Dinge wie "Aufwand & Co" abschätzen zu können. Wie ich schon sagte: Ich zwinge niemanden zu irgendwas ... und schon gar nicht dazu, meine Angebote zu nutzen. Solltest du weiteren Redebedarf dazu haben, dann schreibe mich bitte per Nachricht an. Ich bitte dies zu respektieren.

Ich für meinen Teil werde das ganze mit 10€ monatlich unterstützen.

Herzlichen Dank :)
btw: 50 - 60 Leute mit einem monatlichen Dauerauftrag von 10 Euro und das Gerede über Geld ist vom Tisch.
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

10

Samstag, 24. September 2016, 18:26 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7152

Hallo Zusammen,

Ich persönlich profitere seit 211 oder 2012 von den Tools auf kapitools.


Wann immer ich mal auf der Seite dann bin und diese mal nicht erreichbar ist merke ich wie wertvoll diese Seite im Zusammenhang mit Kapiland ist. :thumbsup:
Dann noch hier das Ersatzforum. Kostet ja auch alles Zeit.
Zeit = Lebenszeit.

Daher werd ich als Nutzer in Welt 6 und Welt 5 mich beteiligen.

Zusage für einmalig 28,00 Euro!
Als eine feste Zusage für das Projekt.
Mehr wäre schwer möglich, aber das als einmaliges und im Bezug für alles aus der Vergangenheit geht klar.
Einfach sagen wenn es los geht dann kommt das Geld.

MfG

Latox
Signatur von »Latox« Wir sind das Original. Nur Welt 6. Wir sind fast immer nett. Wir sind die Zukunft von Welt 6.

Laßt uns ins Geschäft kommen. Mögen beide Seiten ihren Vorteil daraus ziehen.

11

Sonntag, 27. November 2016, 11:47 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7232

hab mich interessehalber nun mal angemeldet, weil es mich als "stiller kapitools user" auch mit betrifft...
ansich würde ich auch was beisteuern, aber trotzdem frage ich mich: 1. was muss denn da alles neu umprogrammiert werden (gerne in fachsprache, bin kein unwissender auf dem gebiet) und 2. bekommt man das geld zurück wenn das nichts wird?

Zu 1.): wirklich platt gesagt sehe ich da doch hauptsächlich ein paar rechner, die man tatsächlich recht einfach programmieren kann. als außenstehender kann ich dazu natürlich so gut wie nichts sagen, daher würde es mich doch tatsächlich interessieren was dahinter alles wirklich geändert werden muss. nur die rechner selber dürften ja wirklich nicht das problem sein.

Liebe Grüße, mrex.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mrex« (27. November 2016, 11:47)


12

Sonntag, 27. November 2016, 17:15 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7233

Hallo zusammen,

ich finde es immer wieder als schwierig, wenn Personen eine Arbeit selbst nicht übernehmen können oder wollen, dann aber festlegen möchten, wie viel diese Arbeit denn wert ist. TNS hat bisher stets Freizeit investiert, nicht zuletzt auch dieses Forum auf die Schnelle hingestellt. Aus persönlicher Erfahrung (ich beauftrage beruflich laufend Programmierer für Anwendungsentwicklungen) erscheinen die geschätzten Kosten durchaus als realistisch. Wenn hier der ein oder andere die Umsetzung schneller hinbekommt soll er es tun. Oder wenn ein Kollege dafür grad mal ein Wochenende benötigt, auch gut. Nur selbst zuschauen und dann auch noch kritisieren geht meiner Meinung nach nicht.

Ich bin übrigens mit 50,00 Eur dabei und wünsche noch ein schönes Restwochenende
Kreativ AG

13

Sonntag, 27. November 2016, 17:46 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7234

Ich lege hier nichts fest, sondern mich interessiert es als jemand, der mit der Thematik auch durchgehend zu tun hat lediglich, was da tatsächlich alles gemacht werden muss. Für mich sieht es als außenstehender eben nur nach "ein paar Rechnern" aus --- was aber wohl nicht so sein wird, da der Aufwand doch sehr hoch sein soll.

Und was in diesem Aufwand programmiertechnisch inbegriffen ist, interessiert mich eben. Ich selber bin wie gesagt nämlich definitiv bereit zu spenden, weil ich selber schon jahrelang regelmäßiger User bin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mrex« (27. November 2016, 17:58)


14

Sonntag, 27. November 2016, 18:11 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7235

Im Start-Posting steht eigentlich alles drin, was zur Beantwortung deiner Frage genügt.

Zu 2.) Es geht erst mal nur um "Zusagen" und nicht um die sofortige Zahlung. Wenn es nichts wird, dann verschwindet Kapitools einfach von der Bildfläche und fertig ist.

zu 1.) Nicht persönlich nehmen, aber mir geht diese "sind doch einfach nur paar Rechner die man ganz easy machen kann"-Argumentation langsam total auf den Sack. Warum schreibst du dann nicht so was wie: "Mach ruhig zu, dann bau ich in 2 Tagen eine neue Seite und fertig".


Kapitools ist, und war nie, ein "Geld-verdien-Projekt" und wird es auch nie werden. Es gibt 3 Möglichkeiten:
- Kapitools verschwindet
- Finanzierung per Crowdfunding
- ich erstelle die neue Version auf eigene Kosten und dann gibt es das ganze zusätzliche Zeug nur gegen Abo

Wer es noch nicht mitgekommen hat: bei devAS.de handelt es sich um eine Firma. Neben den Kundenaufträge stehen auch aktuell 2 eigene Projekte (Buntmusik & ein komplett neues) auf dem Plan fürs neue Jahr. Da mein Tag auch nur so 24 Stunden hat, muss ich Entscheidungen treffen. Das war auch der Grund, weswegen ich Anfang des Jahres einige meiner Projekte eingestellt habe. Aus wirtschaftlicher Sicht wäre Kapitools auch einer der Streich-Kandidaten gewesen. Kapitools wird das nächste Jahr ohne Update nicht überleben. Nun glauben offensichtlich einige Leute, dass ich irgendwie zur kostenlosen Weiterführung verpflichtet bin. Sorry, aber dem ist ganz sicher nicht so. Zuerst kommen Kundenaufträge, dann eigene Projekte mit "Geld-verdien-Potential" und dann der Rest. Ich will es richtig machen - also muss ich das Geld zusammen kriegen, um den Kapitools-Neubau mit ins Programm zu nehmen ... das würde bedeuten, andere Aufträge ablehnen bzw. zurückstellen zu können. Auch wenn es vielleicht verwundert, aber ich kann meine Rechnungen auch nicht mit Caps bezahlen.

Im Zuge der Crowdfunding-Geschichte hatte ich mir auch eine 2-Euro-pro-Monat-Abo-Variante (in Anlehnung an Kapiland-Premium) überlegt. Anhand der bisherigen Reaktionen werden wohl zwei Dinge passieren:
- ich bleib auf dem Hauptteil der Kosten sitzen
- ich muss mich ständig mit Leuten rumärgern, die glaube ein Anrecht auf kostenlose Nutzbarkeit zu haben
Ich vermute auch nicht, dass man mind. 150-200 Jahres-Abo-Zahler zusammenbekommt, damit das für mich Sinn macht anzufangen.


Warum nicht einfach die aktuelle Version umfrickeln? Die Programmierung von Kapitools fing vor über 10 Jahren an und die Seite funktioniert immer noch. Was glaubst du woran das liegt? Vermutlich daran, dass ich all die Jahre auch Bugfixing betrieben habe. Betrachtet man die Entwicklung von PHP für die nächsten 2-3 Jahre, dann ist ein weiteres "hinfrickeln" keine Option für mich. Irgendwann ist dann auch mal gut und das End-of-Life erreicht.


Mal eine kleine Sache nebenher: Die Verkaufsstatistik unter http://www.kapitools.de/vielleicht/kapil…kaufsstatistik/ wird inzwischen ähnlich häufig benutzt wie zB. der gute alte Ausbau-Rechner. Der entsprechende Crowdfunding-Hinweis ist da eher nicht zu übersehen und trotzdem interessiert es die Leute eher nicht - 1 Klick von dort zu diesem Thema hier im ganzen November. Aufgrund der Vergangenheit bin ich der Community auch nach all den Jahre verbunden - aber ganz sicher nicht verpflichtet.
Signatur von »TNS« Mein Statement zur Zukunft von Kapitools kannst du hier im Forum nachlesen
Du möchtest Kapitools unterstützen?
... dann werde einfach "Premium" auf unsi.de - kostet pro Jahr deutlich weniger als ein Wochenendticket der Bahn ;)

15

Sonntag, 5. März 2017, 19:23 | Quick-Thread: kapitools.de/t573 | Quick-Post: kapitools.de/p7376

crowdfunding ist in meinen Augen die wohl demokratischste Projektfinanzierung seit Erfindung des Geldes, allerdings befürchte ich, das ohne einen gewissen Werbeaufwand, der die gesamte Breite der community erreicht, eher kaum die gewünschte finanzielle Resonanz erklingen wird, denn es mangelt ihr einfach an Information

vlt. wäre es keine der schlechtesten Ideen, wenn die SL sich werbetechnisch hier selbst einbrächte :) denn niemand erreicht eher die gesamte community direkt, als sie und als umwerbenden Anreiz böte sie, den veranschlagten Etat aufzufüllen, sobald die erste Hälfte angespart ist (oder umgekehrt)
Signatur von »swordUp«
Kapi :D Land des Lächelns

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »swordUp« (13. März 2017, 00:20)


Social bookmarks